KARL FRÜH

 

„Achern ist unsere Heimat, die Ortenau ist für uns die erfolgreichste wirtschaftliche, kulturelle und lebenswerte Orientierung. Europa hingegen ist schlicht und einfach alternativlos die Zukunft.

 

Dass unsere Acherner Mitbürgerin ALINA ATLANTIS mit Ihrer wirkungsvoll kreativen Kunst diese Vision Europa zu Ihrem Lebenswerk macht, erfreut mich als ehrenamtlichen Kommunalpolitiker besonders. Die politische Bewährung der Einigung Europas mit den gegenwärtigen gesellschaftlichen und demagogischen Störfeuern schreit geradezu nach solchen visionären und idealistischen Aktionen. Deshalb ein Dank dafür, das Notwendige auch zum richtigen Zeitpunkt zu tun.

 

Bei einem Familienausflug in die neu konzipierte Anlage des Unterlindenmuseums Colmar wurde mir persönlich die künstlerische Bedeutung der Anklage von Krieg und Gewalt beim Anblick von Picassos Zerstörung der Stadt Guernica nachhaltig bewusst.

 

In dieser Tradition, mit Kunst Politik und Zeitgeschehen positiv zu beeinflussen, wünsche ich ALINA ATLANTIS den verdienten Erfolg.“

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung