DIRK PALDER

„Im europäischen Raum der Vergangenheit herrschten Gewalt, Krieg, Machtkämpfe. – Neid, Ungereimtheiten, Verschwendung sind die Themen Europas in den Medien von heute.
Aber EUROPA ist heute für uns ALLE eigentlich viel mehr. Europa sollte und ist kein politisches Konstrukt oder nur eine Wirtschaftsförderungsorganisation. Europa ist der kulturelle Lebensraum für sehr eigenständige Kulturen, die dennoch den friedlichen Austausch, die Kreativität und Freiheit des Einzelnen und von Minderheiten respektieren und akzeptieren, ja!, sich sogar gegenseitig unterstützen und damit gemeinsam den Boden bereiten für Gleichheit und Brüderlichkeit. Und weil das Thema Kultur Freiräume schafft, hilft das Projekt VISION-EUROPA-JETZT!, von einer der führenden europäischen Aktionskünstlerinnen, allen Europäern sich selbst einzubringen, um aus dem fraktalen Gesamtgebilde ein künstlerisches Werk zu schaffen, um Dinge greifbarer zu machen und Unbeschreibliches sichtbar. Das Wichtigste ist allerdings miteinander zu reden und an dieser gemeinsamen Vision zu arbeiten – über die Grenzen hinweg. Diese Chance und Verantwortung kann und muss jeder für sich nutzen. Miteinander und nicht übereinander reden, miteinander gestalten und nicht gestalten lassen (in Brüssel oder Straßburg), sondern Vorgaben machen für die Ausgestaltung des zukünftigen Rahmenwerkes politischer Willensbildung. Das neue geistige Haus „Europa“ wird damit nicht nur zum künstlerischen Projekt, sondern zur Aufgabe aller aktuell lebenden Generationen, egal welche Wurzeln sie haben. Packen wir es gemeinsam an. Danke ALINA ATLANTIS!“

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung